Werner Rollenmüller

Stimmgruppe: Bass

Werner Rollenmüller, 1966 in Augsburg geboren, absolvierte von 1985 bis 1991 ein Gesangsstudium am Leopold-Mozart-Konservatorium seiner Heimatstadt. Anschließend besuchte er die Opernschule der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, zugleich nahm der Stipendiat des Richard-Wagner-Verbands und des Deutschen Bühnenvereins weiteren Gesangsunterricht bei Kurt Moll in Köln. Nach einem einjährigen Studienaufenthalt bei Oren Brown in New York startete er 1996 seine Berufslaufbahn als Konzert- und Oratoriensänger u.a. mit den Augsburger und den Mainzer Domsingknaben, dem Heinrich Schütz Ensemble München und dem Frankfurter Cäcilienverein.

Von 1998 bis 2001 begab sich Werner Rollenmüller erneut in die „Lehre“ und vervollkommnete seine Stimmausbildung bei Jan-Hendrik Rootering. Vier Jahre lang war er dann als seriöser Bass am Theater Pforzheim verpflichtet, bevor er sein Engagement im Chor des Bayerischen Rundfunks antrat. Als Liedsänger widmet er sich bevorzugt dem Liedschaffen von Franz Schubert, so hat er bereits mehrmals dessen „Schöne Müllerin“, „Winterreise“ und „Schwanengesang“ zur Aufführung gebracht.

Werner Rollenmüller gehört dem Chor des Bayerischen Rundfunks seit 2004 an.

zur Übersicht