Benedikt Weiß

Stimmgruppe: Bass


­

­

Leidenschaft hat viele Stimmen.

Lesen Sie hier, was Benedikt Weiß beim Singen besonders bewegt und was ihm auch sonst wichtig ist. Die Fragen stellte Sopranistin Diana Fischer, von Kollegin zu Kollege.

Woher kommst Du, wo bist Du geboren?
Ich bin ein gebürtiger Nürnberger und freue mich natürlich sehr, wenn wir hin und wieder auch in Franken ein Konzert geben.

Seit wann bist Du im BR-Chor?
Seit 2009.

Was hat Dich dazu gebracht, den Beruf des Sängers zu ergreifen?
Ich wollte eigentlich Lehrer werden und nur nebenher singen. Kurz vor dem Referendariat sang ich für eine Stelle im BR-Chor vor, was prompt klappte. Diese Gelegenheit konnte ich nicht ausschlagen, und inzwischen weiß ich, dass mir nichts Besseres hätte passieren können!

Was war Deine persönliche Sternstunde mit dem BR-Chor?
Eine Sternstunde mit dem BR-Chor war für mich gleich das erste Konzert, das ich mit dem BR-Chor singen durfte: „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms, dirigiert von Mariss Jansons in Luzern, 2008. Mich begeisterte zum Einen der „surround sound“ inmitten so vieler toller Stimmen, zum Anderen das grandiose Werk selbst, das mir gerade mit seinen deutschen Texten sehr nahe geht. Auch Mariss Jansons verkörperte diese Musik großartig, vielleicht inspiriert von Herbert von Karajan, zu dessen Gedenken das Konzert aufgeführt wurde. Hier online ansehen.

Welches Musikstück würdest Du gerne einmal singen? Oder nochmals, weil es Dir so gut gefallen hat?
Wir haben in einem Filmmusikkonzert den Titelsong „Circle of Life“ aus dem „König der Löwen“ gesungen. Das gehört zwar nicht zu unserem klassischen Repertoire, hat aber tierisch Spaß gemacht!

Hast du neben dem Singen noch weitere Leidenschaften?
Ich habe mit meiner Frau Hannah einen zweijährigen Sohn, mit dem ich leidenschaftlich gern herumtobe. Wir lieben es, an einem „Männertag“ mit der Werkzeugkiste das Haus unsicher zu machen.

Weitere Interviews lesen


 

Der Bassbariton Benedikt Weiß wurde in Nürnberg geboren. Schon während der Schulzeit begann seine sängerische Laufbahn als Mitglied der Bayerischen Singakademie, eine Einrichtung zur Förderung begabter Nachwuchssänger, wo er Unterricht bei Hartmut Elbert erhielt.

Ab 2004 setzte er seine Gesangsausbildung im Rahmen des Studiums der Musik für das Lehramt an der Hochschule für Musik und Theater München fort. In dieser Zeit trat er bereits solistisch in zahlreichen Oratorien und Opernproduktionen auf. Zu seinem Konzertrepertoire zählen die Oratorien von Bach und Händel sowie Requiem-Vertonungen von Verdi und Brahms.

Neben seinem solistischen Wirken ist Benedikt Weiß seit 2009 festes Mitglied im Chor des Bayerischen Rundfunks.

zur Übersicht

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung dieser Website zu ermöglichen und zu verbessern. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Okay