Händel – Messiah

War in früheren Zeiten der "Messiah" bisweilen eine Angelegenheit für musizierende Hundertschaften, so hat sich inzwischen – bei Händel wie auch bei Johann Sebastian Bach -– der Ruf nach mehr Transparenz und historischer "Wahrhaftigkeit" durchgesetzt. Die unüberhörbare Folge sind eine wesentlich organischer atmende Musik und Tempo-Relationen, die ihrerseits überzeugen. Weniger B’Rock also als vielmehr feiner Händel-Swing.

Mit dem Chor des BR und dem Ensemble B’Rock führt Peter Dijkstra das Werk in der englischen Originalsprache auf. Die CD ist auch in einer Version mit einer Werkeinführung von Markus Vanhoefer mit Musikbeispielen erhältlich.

Georg Friedrich Händel
„Messiah“ / „Der Messias“
, HW 56
Oratorium in drei Teilen für Soli, Chor und Orchester

Julia Doyle, Sopran
Lawrence Zazzo, Countertenor
Steve Davislim, Tenor
Neal Davies, Bassbariton

Chor des Bayerischen Rundfunks
B’Rock Belgisches Barockorchester Gent
Peter Dijkstra, Leitung

Label und Aufnahme:
November 2014
BR-KLASSIK 900510