Bach – Motetten

Später Glanzpunkt einer zeitlosen Gattung: Bachs Motetten sind Monolithen des Spätbarock und bieten große künstlerische und technische Herausforderungen für ihre Interpreten: Damit sind sie gut aufgehoben beim Chor des Bayerischen Rundfunks unter seinem Künstlerischen Leiter Howard Arman. Die CD enthält die großen Bach-Motetten: „Jesu, meine Freude“, „Singet dem Herrn ein neues Lied“, „Der Geist hilft unsrer Schwachheit auf“, „Fürchte dich nicht, ich bin bei dir“ und „Komm, Jesu, komm“.

jetzt online bestellen

Johann Sebastian Bach
Motetten

­

Singet dem Herrn ein neues Lied
Motette für zwei vierstimmige gemischte Chöre, BWV 225

01 Chor: Singet dem Herrn
02 Aria/Choral: Gott, nimm dich / Wie sich ein Vater –
03 Choral/Aria: Die Gottesgnad allein / Gott, nimm dich
04 Chor: Lobet den Herrn –Alles was Odem hat

Der Geist hilft unser Schwachheit auf
Motette für Doppelchor, BWV 226

05 Chor: Der Geist hilft unsrer Schwachheit auf
06 Der aber die Herzen forschet
07 Choral: Du heilige Brunst, süßer Trost

Jesu, meine Freude
Motette für fünfstimmigen gemischten Chor, BWV 227

08 I. Choral: Jesu, meine Freude
09 II. Chor: Es ist nun nichts Verdammliches
10 III. Choral: Unter deinem Schirmen
11 IV. Terzett: Denn das Gesetz
12 V. Choral: Trotz’ dem alten Drachen
13 VI. Chor: Ihr aber seid nicht fleischlich
14 VII. Choral: Weg mit allen Schätzen
15 VIII. Terzett: So aber Christus in euch ist
16 IX. Quartett (Choral): Gute Nacht, o Wesen
17 X. Chor: So nun der Geist
18 XI. Choral: Weicht, ihr Trauergeister

Fürchte dich nicht, ich bin bei dir
Motette für zwei vierstimmige gemischte Chöre, BWV 228

19 Chor: Fürchte dich nicht
20 Ich stärke dich, ich helfe dir auch
21 Chor/Choral: Fürchte dich nicht / Herr, mein Hirt

Komm, Jesu, komm
Motette für zwei vierstimmige gemischte Chöre, BWV 229

22 Chor: Komm, Jesu, komm
23 Der saure Weg wird mir zu schwer
24 Du bist der rechte Weg
25 Aria:  Drum schließ ich mich in deine Hände

Max Hanft Orgel
Günter Holzhausen Violone
Chor des Bayerischen Rundfunks
Howard Arman Dirigent

CD, BR-KLASSIK 900523
Studioproduktion von 2017/18

Zum Werk: Die in Bachs ersten Leipziger Jahren entstandenen Motetten bilden eine eigene Werkgruppe, die abseits seiner übrigen geistlichen Musik steht: Sie waren nicht für den regulären Gottesdienst bestimmt, sondern für private Anlässe. Deshalb sind sie je nach Wunsch der Auftraggeber oder Bachs eigenen Ideen sehr individuell zugeschnitten.

Gemeinsam – und im Gegensatz zu den „modernen“ Kantaten – haben sie eine konservative Tendenz und stehen in der Tradition der Klassischen Vokalpolyphonie des 16. Jahrhunderts. Der Chor wird hier nicht von einem Orchester sondern von einer kleinen Generalbass-Instrumentalgruppe begleitet. Zum Ausgleich für das fehlende Orchester ist der Vokalsatz noch komplexer und detaillierter ausgefeilt als sonst: Auf engem Raum kommen alle möglichen Satztechniken, kontrapunktisch und konzertant, Choralsatz und Doppelchörigkeit, zum Einsatz.

Mit äußerlich zurückgenommenen Mitteln schuf Bach damit ebenso bedeutende und ausdrucksstarke Musik wie in seinen großbesetzten Werken.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung dieser Website zu ermöglichen und zu verbessern. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Okay