StartseiteHome Medien & Info CDs und DVDs Arvo Pärt – Stabat mater

Arvo Pärt – Stabat mater

„Stabat mater“ ist nach „Te Deum“, „Arvo Pärt – Live“ und „Miserere“ bereits die vierte CD, die aus der engen künstlerischen Zusammenarbeit des estnischen Komponisten Arvo Pärt mit dem BR-Chor hervorgegangen ist. Neben dem beeindruckenden „Stabat mater“ bietet die CD wesentliche Werke für die stilistische Entwicklung des Komponisten wie „Summa“ oder „Fratres“.

jetzt online bestellen & reinhören

01 Fratres für Streichorchester und Schlagzeug
02 Silouans Song für Streichorchester
03 La Sindone für Violine und Orchester
04 Summa für Streichorchester
05 Für Lennart in Memoriam für Streichorchester
06-09 Stabat mater für Chor und Streichorchester

Chor des Bayerischen Rundfunks

Florian Benfer | Choreinstudierung

Stanko Madić Violine

Münchner Rundfunkorchester

Ivan Repušić

Leitung

CD, BR-KLASSIK 900335 | Spielzeit: 59:24

Trotz oder gerade wegen der radikalen Reduktion ihrer Ausdrucksmittel fordert die Musik von Arvo Pärt von den Interpreten größte Sorgfalt in der Ausführung – in der vorliegenden Einspielung meisterhaft realisiert vom BR-Chor sowie dem Münchner Rundfunkorchester unter seinem Chefdiringenten Ivan Repušić.

Wie kaum einem anderen ist es Arvo Pärt (*1935) gelungen, geistliche Musik außerhalb des Gottesdienstes wieder ins Bewusstsein einer größeren Zuhörerschaft zu bringen. Wegen ihres meditativen Charakters und der Rückbesinnung auf einfachste musikalische Grundformen eröffnet seine Musik den Blick auf wesentliche spirituelle Momente. Dazu hat Pärt schon vor seiner Emigration aus der Sowjetunion die von ihm selbst als „Tintinnabuli-Stil“ (lat. Glöckchen) bezeichnete Art zu Komponieren erfunden.

Eines der ersten wesentlichen Beispiele dieses Stils lieferte er 1977 mit der ersten Fassung von Fratres (Brüder) – noch ohne eine fest vorgeschriebene Besetzung. In seiner asketischen Strenge und beinahe liturgischen Feierlichkeit erinnert das Werk an ein gemeinschaftliches Gebet oder eine spirituelle Handlung.

Ganz diesem Klangverständnis sind jene Chor- und Instrumentalwerke verpflichtet, die BR-KLASSIK auf der neuen CD präsentiert: vier Werke für Streichorchester, La Sindone für Violine und Orchester sowie das Stabat mater für Chor und Streichorchester, die sämtliche Schaffensepochen des Komponisten zwischen 1977 und 2008 abdecken.

×

Unsere Seite verwendet Cookies, um Inhalte individuell darzustellen und die Reichweite zu messen. Wir binden Elemente von Drittanbietern wie Facebook und Youtube ein. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK