StartseiteHome Medien & Info CDs und DVDs Szymanowski – Symphonie Nr. 3 (Lied von der Nacht) / Lutosławski / A. Tschaikowsky

Szymanowski – Symphonie Nr. 3 (Lied von der Nacht) / Lutosławski / A. Tschaikowsky

Drei Werke, die ihm besonders am Herzen liegen, stellte Mariss Jansons für diese CD zusammen. Karol Szymanowskys Dritte Symphonie, die neben einem riesenhaften Orchesterapparat einen Chor und Solo-Tenor verlangt, entwirft das phantastische Tongemälde eines idealisierten Orients unter Einbeziehung eines persischen Textes aus dem 13. Jahrhundert.

jetzt online bestellen

Slawisches Lokalkolorit mischt Witold Lutosławski seinem Konzert für Orchester von 1954 bei, schon im Titel eine Anspielung auf Béla Bartók, jedoch von einem ganz eigenen, bei aller unmittelbaren Fassbarkeit weit in die Avantgarde reichenden Tonfall geprägt.

Namensgleichheit mit einem Giganten der russischen Romantik besteht bei dem 1946 in Moskau geborenen Alexander Tschaikowsky, obgleich beide weder verwandt noch verschwägert sind. Seine Symphonie Nr. 4 ist ein klingender Friedensappell. Das im Auftrag von Yuri Bashmet 2005 entstandene Werk umfasst lautmalerische Chorpassagen und einen bedeutenden Solopart der Bratsche, gespielt vom Solo-Bratscher des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, Nimrod Guez.

Witold Lutosławski
Konzert für Orchester

Karol Szymanowski
Symphonie Nr. 3, op. 27
für Tenor, Chor und Orchester (“Lied von der Nacht”)

 Alexander Tschaikowsky
Symphonie Nr. 4
für Chor, Orchester  und Solo-Bratsche

Rafał Bartmiński – Tenor (Szymanowski)
Andreas Röhn – Solovioline (Szymanowski)
Nimrod Guez – Solobratsche (A. Tschaikowsky)

Chor und Symhonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Mariss Jansons

CD, BR-KLASSIK 900107