StartseiteHome Medien & Info CDs und DVDs Bach – Messe in h-Moll (DVD)

Bach – Messe in h-Moll (DVD)

Bachs Messe h-Moll gibt es nun auch auf DVD: als Mitschnitt eines Konzerts anlässlich der „ION – Internationale Orgelwoche Nürnberg“ in der Nürnberger St. Lorenzkirche. Neben dem Chor des Bayerischen Rundfunks musizieren in diesem Live-Mitschnitt eine renommierte Solistenriege sowie Concerto Köln, langjähriger instrumentaler Partner des Chores für historische Aufführungspraxis. Leitung: Peter Dijkstra. Solisten: Christina Landshamer, Anke Vondung, Kenneth Tarver und Andreas Wolf.

jetzt online bestellen

Johann Sebastian Bach: Messe h-Moll, BWV 232

Christina Landshamer Sopran
Anke Vondung Mezzosopran
Maximilian Schmitt Tenor
Andreas Wolf Bassbariton

Chor des Bayerischen Rundfunks
Concerto Köln

Peter Dijkstra Leitung

Auch als CD erhältlich!

Live-Aufnahme, Nürnberg, St. Lorenzkirche, „ION – Internationale Orgelwoche Nürnberg“, Juni 2016
1 DVD, BR-KLASSIK 900516

Mit der Hohen Messe in h-Moll setzte Bach seinem kompositorischen Lebenswerk einen Höhe- und gleichzeitig den Schlusspunkt: diese „große katholische Messe“, seine einzige Messkomposition, in der er das vollständige Ordinarium des lateinischen Messetextes vertont hat, war sein letztes großes Vokalwerk. Nachdem er 1733 bereits eine „Missa“ aus Kyrie und Gloria geschrieben hatte, stellte er die übrigen Sätze kurz vor dem Ende seines Lebens aus Bearbeitungen früher komponierter Sätze – überwiegend aus seinen Kantaten – und aus neu geschaffenen Abschnitten zusammen. Diese 1748/49 vollendete Messe ist ein musikalisches Meisterwerk; selbst Bachs originale Partiturhandschrift ist ein eigenes Kunstwerk und wird durch das Weltdokumentenerbe der UNESCO geschützt.

Steht auch die barocke musikalische Pracht immer im Vordergrund, so sind doch besinnliche Momente und die innigen Choräle ebenso ganz wesentliche Bestandteile dieser feierlichen, festlichen „Missa solemnis“, die sich aus achtzehn Chorsätzen und neun Arien zusammensetzt. Das lateinische Ordinarium bildet den Seidenfaden, an dem alle diese musikalischen Perlen aufgereiht sind…
Die Musik von Bachs Messe h-Moll ist auch nach annähernd dreihundert Jahren immer noch lebendig, frisch und ein wahrer barocker Hochgenuss – mag man sie nun im Konzert oder von der Schallplatte erleben. Was den hier veröffentlichten Live-Mitschnitt der konzertanten Aufführung vom Juni 2016 besonders macht, sind die unverbrauchten Stimmen der ebenso jungen wie hervorragenden Vokalsolisten, der immer wieder in höchsten Tönen gelobte „glasklare Klang“ und die „ungeheure Plastizität“ des Chors des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Peter Dijkstra und natürlich das renommierte Originalklang-Ensemble Concerto Köln. Und es ist zusätzlich die lebendige Live-Atmosphäre eines Konzertereignisses, das das Publikum begeisterte und den Münchner Rezensenten sogar das Adjektiv „zauberhaft“ zu entlocken vermochte – ein seltenes, in diesem Falle aber hochverdientes Lob!