Jutta Neumann

Stimmgruppe: Alt

Jutta Neumann studierte Sologesang bei Hanno Blaschke an der Hochschule für Musik und Theater München. Dort absolvierte sie unter anderem auch die Liedklassen bei Erik Werba und Helmut Deutsch. Außerdem nahm sie an der Oratorienklasse bei Diethard Hellmann und Ernst Haefliger teil. Ein Meisterkurs bei Dietrich Fischer-Dieskau gehörte ebenfalls zu ihrer Ausbildung.

Während eines zweijährigen Aufenthalts in den USA studierte Jutta Neumann Gesang bei Mariana Bushing, Gesangslehrerin am Peabody Institute in Baltimore. Während dieser Zeit wirkte sie in mehreren Konzerten in Washington D.C. mit, darunter in Händels „Messiah“ und im Oratorium „Elias“ von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Jutta Neumann ist vor allem im Oratorienfach in Deutschland und speziell in München vielfach aufgetreten; so sang sie in den „Weihnachtsoratorien“ von Bach und Schütz, in der h-Moll-Messe, der „Johannes-Passion“ und der „Matthäus-Passion“ von Bach, in Mendelssohns „Elias“ und in Händels „Messiah“. Mit dem Kreuzchor Dresden gestaltete sie unter Roderich Kreile die Alt-Solopartie in der „Matthäus-Passion“. Zu ihrem Repertoire gehören zudem zahlreiche Kantaten von Bach sowie Messen von Mozart, Schubert, Haydn und anderen.

Jutta Neumann ist seit 1997 Mitglied im Chor des Bayerischen Rundfunks.

zur Übersicht